Aktivitäten in Adelboden (Winter & Sommer)

Activitaeten Adelboden

Adelboden ist ein hübsches kleines Dorf in zentraler Lage im Berner Oberland. Bekannt ist sie vor allem für das Skigebiet Adelboden-Lenk, das unzählige Skifahrer und Snowboarder in die Region lockt. Aber Skifahren ist nicht die einzige Möglichkeit, sich im Dorf zu amüsieren. In diesem Führer zu den besten Aktivitäten in Adelboden finden Sie die besten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Region!

Aussichtsplattformen mit spektakulärem Blick auf die Schweizer Alpen, historische Gebäude und spannende Attraktionen sind in unserem detaillierten Führer enthalten. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über die besten Möglichkeiten, Ihren Aufenthalt in Adelboden zu geniessen!

Wie man nach Adelboden, Schweiz kommt

Frutigen Zug
Frutigen Zug

Adelboden ist ein Dorf in den Alpen, also nicht gerade der Ort, der am einfachsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Wenn Sie ein Auto haben, können Sie einfach hierher fahren. Es ist kein autofreies Dorf wie andere, und Sie können sich in der Gegend mit Ihrem eigenen Fahrzeug fortbewegen.

Wenn Sie hingegen öffentliche Verkehrsmittel benutzen, sollten Sie wissen, dass das Dorf nicht über einen Bahnhof verfügt. Der nächstgelegene Bahnhof von Adelboden befindet sich in Frutigen, von wo aus man mit dem Bus noch etwa 30 Minuten bis zum Dorf fahren muss. Der Bahnhof Frutigen ist mit den Zügen von Spiez und Brig aus leicht zu erreichen, die direkte Verbindungen zu den meisten grossen Städten der Schweiz haben.

Von Zürich und Basel aus sind es etwa zweieinhalb Stunden bis zum Dorf, aber das ist der beste Fall. Von Genf aus sind es etwa 3-4 Stunden, je nachdem, wie viele Zwischenstopps der Zug macht.

Das Beste was man in Adelboden machen kann

Brauchen Sie ein paar Ideen, wie Sie Ihre Zeit in Adelboden verbringen können? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was anderen Reisenden in diesem schönen Dorf am besten gefällt!

Erlebnispark

Adelbodenschaukel
Adelbodenschaukel

Der Abenteuerpark Adelboden ist ein tolles Ausflugsziel für alle, die sich amüsieren, auf Felsen klettern und von einer Brücke springen wollen. Wenn Sie immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinkick sind, ist dies bei weitem der beste Ort für Sie in Adelboden.

Der Eingang zum Erlebnispark befindet sich im westlichen Teil von Adelboden, ganz in der Nähe der Bushaltestelle. Der Park ist von Mai bis Oktober sowohl bei warmem als auch bei nassem Wetter geöffnet, aber es ist zu beachten, dass der Betrieb bei Gewitter manchmal eingestellt wird. Das macht Sinn, denn niemand möchte bei einem Gewitter auf einen Felsen klettern.

Das Angebot des Abenteuerparks reicht von Seilrutschen bis hin zu einer Riesenschaukel. Sie können sich in der Choleren-Schlucht abseilen, einen Pendelsprung von einer Brücke wagen oder einfach über Seile laufen, die in der Luft hängen. In diesem Abenteuerpark gibt es viele Möglichkeiten, sich zu vergnügen, und wenn das Wetter es zulässt, kann man hier leicht einen ganzen Tag verbringen.

Darüber hinaus muss ich erwähnen, dass der Park auch drei Parcours speziell für Kinder bietet. Kinder, die mindestens vier Jahre alt sind, sind im Abenteuerpark willkommen, wo sie zum ersten Mal erleben können, wie sich ein Adrenalinrausch anfühlt!

Trottiland Adelboden

Trotti Fahrräder
Trotti-Bikes – Stefan Kürzi ©Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg

Das Trottiland Adelboden ist ein Streckennetz, das mit Trotti-Bikes erkundet werden kann. Das Trottiland ist mit seinen sieben verschiedenen Wanderwegen und einer Gesamtlänge von 45 Kilometern eine der schönsten Sommerattraktionen in Adelboden. Mit den Fahrrädern die Berge hinunterfahren und die herrliche Natur erkunden, ohne dabei zu müde zu werden – was gibt es daran nicht zu lieben?

Kinder sind auf den Strecken willkommen, wenn sie mindestens acht Jahre alt und 125 cm groß sind, so dass sie beide Bremsen auf dem Trotti sicher benutzen können. Diese Aktivität macht Spaß, ist einfach und eignet sich auch für Menschen, die nicht so gerne wandern. Mit den Fahrrädern bewegen Sie sich viel schneller durch die Gegend als zu Fuß, so dass Sie in der gleichen Zeit mehr von der Gegend entdecken können.

Andererseits bewegt man sich auch mit höherer Geschwindigkeit, vor allem bei Abfahrten. Trotti-Bikes sind nicht gerade narrensicher, daher ist die gleiche Vorsicht geboten wie beim Mountainbiken oder Wandern. Gesunder Menschenverstand ist hier der Schlüssel, aber Sie müssen auch bestimmte Regeln befolgen, z. B. einen Helm tragen, Fußgängern die Vorfahrt gewähren, auf Ihre Umgebung achten, die Beschilderung respektieren usw.

Wanderungen

Dorf Adelboden
Ein Blick auf das Dorf Adelboden

Die Region Adelboden verfügt über ein ausgedehntes Netz von Wanderwegen, die sowohl im Winter als auch im Sommer begehbar sind. Obwohl das Dorf und seine Umgebung in den Sommermonaten für Wanderungen beliebter sind, sind die Winterwanderungen genauso spannend und auch für Nicht-Skifahrer geeignet.

Der Rundweg zur Tschentenalp ist der beliebteste Winterwanderweg in Adelboden. Es handelt sich um einen mittelschweren Weg zum Skigebiet Tschentenalp, wo Sie eine herrliche Aussicht genießen, auf der Riesenschaukel schwingen und in einem Bergrestaurant lokale Köstlichkeiten probieren können. Die Tschentenalp ist zwar auch mit der Seilbahn erreichbar, aber eine Wanderung durch die faszinierende Natur von Adelboden ist viel lohnender.

Der Tschentenalpweg ist im Sommer noch schöner, weil die Verhältnisse einfacher und die Aussicht schöner ist. Aber das ist nicht der einzige Wanderweg in der Gegend – ob Sie nun Themenwege, Panoramablicke oder eine anstrengende Langstreckenwanderung bevorzugen, die Gegend um Adelboden wird Sie nicht enttäuschen.

Schlittenfahren

Adelboden Schlitteln
Schlitteln in Adelboden

Schlitteln – oder Schlittenfahren, wie die Schweizer es nennen – ist eine der beliebtesten Winteraktivitäten in der Schweiz, vor allem bei Menschen, die nicht so sehr auf Skifahren und Snowboarden stehen. Wenn Sie sich auf den verschneiten Pisten amüsieren wollen, aber noch nicht sehr sicher auf Skiern und Snowboard sind, ist das bei weitem das Beste, was Sie tun können!

Das Skigebiet Adelboden-Lenk ist der ideale Ort zum Schlitteln im Dorf. Es gibt mehrere Rodelstrecken, die man mit verschiedenen Schlittenarten erkunden kann, tolle Möglichkeiten zum Nachtrodeln und sogar eine Werkstatt, in der man einen Skibock-Schlitten bauen kann.

Der Skiblock Sledge ist eigentlich nur ein Holzblock, der auf einen Ski montiert ist und auf den man sich setzen kann. Es ist eine Art Einrad, es ist schneller als die meisten zweibeinigen Schlitten, und es ist absolut aufregend.

Mountainbiken

Mountainbiken auf der Tschentenalp
Mountainbiken auf der Tschentenalp – Stephan Boegli ©Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg

Besuchen Sie das hübsche Dorf Adelboden im Sommer, wenn Sie die unzähligen Mountainbikestrecken leicht erreichen wollen. Mit mehr als 300 Kilometern an MTB-Strecken gibt es kaum einen besseren Ort zum Biken in den Alpen.

Der neueste Radweg in der Gegend ist der Höchst-Trail. Sie wurde 2022 eröffnet und ist ein großartiger Weg für erfahrene Biker, die gerne steile Hänge hinunter sausen. Der Weg führt von der Bergstation Höchsthorn nach Bergläger und hat eine durchschnittliche Steigung von 10%. Sie ist ziemlich steil und bietet gelegentlich Sprünge, die für einen Adrenalinstoß sorgen.

In der Gegend gibt es auch zahlreiche leichtere Wanderwege, von denen sich einige hervorragend für Familien mit kleinen Kindern eignen. Egal, ob Sie ein erfahrener Biker sind, der eine echte Herausforderung sucht, oder ob Sie gerade erst mit dem Mountainbiken beginnen und die Gegend erkunden wollen, Adelboden bietet mindestens ein paar geeignete MTB-Trails für Sie!

Choleren-Schlucht

Choleren-Schlucht
Cholerenschlucht – Stephan Boegli ©Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg

Die Cholerenschlucht ist ein beliebtes Naturdenkmal in Adelboden, das Sie kostenlos besuchen können. Er ist zwischen Mai und Oktober zugänglich, also versuchen Sie, ihn in Ihren Reiseplan einzubauen, wenn Sie dieses Dorf in den wärmeren Monaten besuchen.

Die Schlucht befindet sich im nördlichen Teil des Dorfes und ist vom Zentrum Adelbodens aus in etwa einer Stunde zu Fuss erreichbar. Sie können das Gebiet auch mit dem Auto oder dem Bus besuchen – der Parkplatz befindet sich direkt neben der Busstation, die beide nur einen kurzen Fußmarsch vom Hauptschluchtbereich entfernt sind.

Der Rundweg führt vom Parkplatz/Bushaltestelle entlang der Metallstege durch die Schlucht. Für den Rundweg braucht man etwa 50 Minuten, und der Weg ist für Kinder absolut sicher. Der Anblick der Schlucht ist absolut atemberaubend und macht das ganze Erlebnis zum besten kostenlosen Erlebnis in der Gegend.

Skifahren/Snowboarding

Adelboden Ski
Skifahren in Adelboden

Adelboden ist vor allem zum Skifahren und Snowboarden bekannt. Wenn Sie das Dorf also zum Wintersport besuchen wollen, sind Sie hier genau richtig. Das Dorf ist Teil eines riesigen Skigebiets, das sechs Gebiete umfasst, und ist mit Lenk durch Seilbahnen verbunden.

Insgesamt bietet das Skigebiet Adelboden-Lenk mehr als 115 Pistenkilometer. Es gibt mehr als 40 Lifte in diesem Gebiet und zu viele Pisten, um sie zu zählen. Bei einer derartigen Vielfalt ist es nicht verwunderlich, dass die Pisten in diesem Gebiet für jeden geeignet sind, vom absoluten Anfänger bis hin zu jenen mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Was die tatsächliche Zahl der Wanderwege angeht, kann ich Ihnen keine Zahl nennen, weil wir das nicht wissen können. Die meisten Lifte bringen Sie auf einen Berggipfel, und dann können Sie sich für eine der vielen Pisten entscheiden, um den Berg hinunter zu sausen. Hier gibt es unter anderem leichte Wege, steile Wege, kurze Wege, sehr lange Wege und Seilbahnen mit Sitzheizung.

Dabei ist zu bedenken, dass das beliebte Skigebiet keineswegs günstig ist. Der billigste Skipass für Erwachsene kostet 58 CHF, und damit kann man nur vier Stunden im Skigebiet fahren. Der Sieben-Tage-Pass kostet 356 CHF und beinhaltet nur den Zugang zu den Liften. Sie müssen immer noch (zu viel) für Parken, Schließfächer, Getränke, Essen und so ziemlich alles andere bezahlen, was Sie während Ihres Aufenthalts brauchen könnten.

Schwimmen in den Bergen

Schwimmen in den Bergen
See in den Bergen – Mattias Nutt ©Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg

Eines der vielen Dinge, für die die Schweiz bekannt ist, sind die unzähligen Möglichkeiten zum Schwimmen in den Bergen. Ob in den kühlen Alpenseen oder in den beheizten Freibädern, das Schwimmen im Freien mit Blick auf die schneebedeckten Berggipfel ist wirklich ein unglaubliches Erlebnis.

Im Herzen des Dorfes gibt es ein Freibad, in dem man sich prächtig amüsieren kann. Es ist ein ziemlich langer Pool, in dem man tatsächlich schwimmen kann, und es gibt ein eigenes Kinderbecken für die jüngsten Besucher. Es gibt auch eine Sonnenterrasse und ein Sprungbrett, und man hat eine unglaubliche Aussicht auf die Berner Alpen.

Der Pool ist nicht beheizt und kann nur bei schönem und warmem Wetter genutzt werden. Ausserdem kostet der Eintritt ins Schwimmbad nur rund 5 Franken, mit der Adelbodner Touristenkarte ist er sogar ganz gratis. Jeder, der in Adelboden übernachtet, hat Anspruch auf diese Karte, fragen Sie einfach Ihren Beherbergungsbetrieb danach.

Tropenhaus Frutigen

Frutigen
Frutigen – image via Wikimedia

Tropic House ist eine Kaviarfarm in Frutigen, einem Dorf, das nur etwa 30 Busminuten von Adelboden entfernt liegt. Das Restaurant befindet sich in einem Gewächshaus und ist ein so einzigartiger Ort, dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt, wenn man in der Gegend ist.

Der tropische Garten in Frutigen ist am besten im Frühling und Sommer zu erleben. Wenn Sie also in den wärmeren Monaten kommen, sollten Sie diese wunderbare Attraktion auf Ihre Liste setzen. Erkunden Sie den tropischen Garten, versuchen Sie, den Escape Room zu lösen, entdecken Sie die Ausstellungen über Fischzucht und Kaviarproduktion, und lassen Sie den Abend mit einem dekadenten Abendessen im Restaurant vor Ort ausklingen.

Ein Tagesausflug nach Frutigen ist nicht komplett ohne einen Besuch im Tropenhaus, das nicht nur Spaß macht, sondern auch zu den Top-Attraktionen im Berner Oberland gehört.

Lohnt sich ein Besuch in Adelboden?

Adelboden Schweiz
Draufsicht auf das Dorf Adelboden

Wenn Sie gerne Zeit in der Natur verbringen, wandern, mountainbiken oder Ski fahren, ist Adelboden zweifellos ein Ort, den Sie mindestens einmal in Ihrem Leben besuchen sollten. Hier kann man viel Spaß haben, sei es beim Skilanglauf oder bei der Kaviarproduktion. Das hübsche Dorf bietet erstaunlich viele touristische Attraktionen, von denen die meisten zu jeder Jahreszeit zugänglich sind.

Aber das ist es ja – das Dorf ist vor allem bei Skifahrern und Abenteurern beliebt, die wandern oder Mountainbike fahren wollen. Wenn Sie wenig Interesse an solchen Aktivitäten haben, ist dies vielleicht nicht der beste Ort in der Schweiz für Sie.

Ziehen Sie doch mal Orte wie Greyerz oder Zermatt in Erwägung – das sind immer noch liebenswerte Dörfer in den Schweizer Alpen, aber mit viel mehr Inhalt für Besucher, die lieber ein Museum besuchen als wandern gehen.

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

  1. !!!
    Und was ist mit dem 4 wunderschönen Tennis Platz !!!
    Ich habe das Gefühl auch in den Ferien spielt man Tennis oder ist das in ADELBODEN nicht erwünscht
    R. Grant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert