Einsteins Haus in Bern erkunden (Geschichte trifft Physik)

Albert Einstein, einer der brillantesten und einflussreichsten Physiker aller Zeiten, ist ein Mann, der weltweit bekannt ist. Und wie viele von Ihnen vielleicht wissen, verbrachte er einige wichtige Jahre seines Lebens in Bern, wo viele seiner bahnbrechenden Theorien zum Leben erwachten.

Tatsächlich lebte er im Herzen der Berner Altstadt in einer einfachen zweistöckigen Wohnung über einem Laden. Ein Ort, der inzwischen zu einem Museum für das Leben und die Arbeit von Einstein selbst geworden ist. Es ist zwar nicht so umfangreich wie das Einstein-Museum im Bernischen Historischen Museum, aber dennoch einen Besuch wert.

Einsteinhaus und Museum
Einsteinhaus und Museum in Bern

Einsteins Zeit in Bern

Zwischen 1902 und 1909 arbeitete Albert Einstein als Patentprüfer am Schweizerischen Patentamt in Bern. Er arbeitete genau die Stunden, die von ihm verlangt wurden, damit er die restliche Zeit für seine Arbeit nutzen konnte. Er nannte die Arbeit sogar „Schusterarbeit“, weil sie ihn geistig unterforderte!

Dieser Beruf gab einem Mann mit Einsteins intellektueller Begabung die geistige Freiheit, seine eigenen Ideen zu verfolgen, was zu einigen seiner bemerkenswertesten Entdeckungen und Theorien führte. In dieser Zeit hatte er sein sogenanntes„Annus Mirabilis“ oder Wunderjahr in Bern, und zwar im Jahr 1905.

Es ist erstaunlich, dass Einstein in diesem einen Jahr vier bahnbrechende Werke geschaffen hat. Sie betrafen den photoelektrischen Effekt, die Brownsche Bewegung, die spezielle Relativitätstheorie und die Äquivalenz von Masse und Energie (E=mc2).

Diese Theorien mögen für Sie nur so klingen, aber ich habe einige von ihnen an der Universität studiert, und sie sind heute überall in Gebrauch – Solarstrom ist dem photoelektrischen Effekt zu verdanken. Kernenergie (und Bomben) dank e=mc2. Und die Spezielle Relativitätstheorie, ein sehr schwieriges Fach, das ich abgebrochen habe, ist etwas für ein anderes Mal!

Zu Einsteins Zeit in Bern gehörte ein reges gesellschaftliches Leben, in dem er viele enge Beziehungen knüpfte. Er fand neue Freunde und Kollegen, insbesondere im Bereich der Wissenschaft. 1903 lernte er auch seine erste Frau Mileve Mari kennen, und 1904 bekamen sie in Bern ihr erstes Kind, Hans Albert.

Einsteins Haus in Bern (Einsteinhaus)

Einsteinhaus - Wohn- und Esszimmer
Einsteinhaus – Wohn- und Esszimmer

Das Einsteinhaus befindet sich im Herzen der Berner Altstadt. Es liegt an einer der Hauptstraßen, so dass Sie bei Ihrer Erkundungstour durch die Stadt höchstwahrscheinlich daran vorbeikommen werden.

Es handelt sich um eine sehr kleine zweistöckige Wohnung, direkt über den Geschäften in der Kramgasse.

In der Wohnung gibt es, wie nicht anders zu erwarten, mehrere Räume: ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, eine Küche und, am berühmtesten, Einsteins Arbeitszimmer (wo er seine Gedanken und Theorien entwickelte).

Einsteinhaus - Exponate im dritten Stock
Einsteinhaus – Exponate im dritten Stock

Das Museum hat den größten Teil des dritten Stockwerks in eine Ausstellung über sein Leben und seine Werke verwandelt, nur die unteren Räume im zweiten Stockwerk sind im Zeitgeist gehalten und zeigen, wie es wahrscheinlich war, als Einstein und seine Familie dort lebten.

Abgesehen von der Kassiererin am Eingang natürlich!

Einstein House - Kino im dritten Stock
Einstein House – Kino im dritten Stock

Es gibt auch ein kleines Kino mit einem Film über Einstein, den man sich ansehen sollte, wenn man die Zeit dazu hat.

Hinweis: Das Haus ist eine sehr steile Treppe hinauf, und es ist auf mehreren Etagen. Wenn Sie also Schwierigkeiten mit Treppen oder steilen Treppen haben, ist es vielleicht nicht das Richtige für Sie. Ich hatte an dem Tag, an dem ich ging, ein wundes Knie und es war hart. Aber wenn man fit und gesund ist, sollte es kein Problem sein, man muss nur aufpassen, wenn man auf- und absteigt.

Allgemeine Informationen

AdresseKramgasse 49, 3011 Bern(Google Maps)
ÖffnungszeitenMontag – Sonntag: 10 – 17 Uhr
TicketpreiseErwachsene: CHF 7
Studenten & Rentner: CHF 5
Jugend (8-15 Jahre): CHF 4
Kinder unter 8 Jahren: frei
Ermäßigter EintrittBerner Museumspass: Freier Eintritt
Swiss Travel Pass: Erwachsene CHF 5, Jugendliche (8-15 J.) CHF 4
Gruppe: Gruppen von 6 oder mehr: – Ermäßigungen verfügbar
Öffentlicher VerkehrBus 7,8 & 9 bis Haltestelle Zytglogge ab Bahnhof Bern (9 Min.)
Gehen12 Gehminuten vom Bahnhof Bern entfernt
ErreichbarkeitKein Aufzug vorhanden (das Museum befindet sich leider im 2. und 3. Stock)
WebsiteEinstein-Bern.ch
Einsteinhaus Allgemeine Informationen

Hinweis: Das Einstein-Haus ist vom 1. Februar bis zum 20. Dezember an den meisten Tagen des Jahres geöffnet.

Lohnt es sich, das Einsteinhaus in Bern zu besuchen?

Ja, wenn Sie Einstein mögen und sich für sein Leben und sein Werk interessieren, dann ist dies einer der wichtigsten Orte zu seinen Lebzeiten.

Als jemand, der selbst Einsteins Arbeit an der Universität studiert hat, war es großartig zu sehen, wo viele seiner erstaunlichen Theorien (die letztendlich zu so vielen Entwicklungen in unserem täglichen Leben geführt haben) entstanden sind. Bern ist nicht nur der Ort, an dem er 7 Jahre lang gelebt hat, sondern auch der Ort, an dem ein Großteil seines erstaunlichen Werks entstanden ist.

Das Museum selbst ist relativ klein und schnell zu besichtigen, aber es gibt nicht nur einige Räume, in denen man sehen kann, wo und wie er gelebt hat, sondern es werden auch viele seiner Sachen und ein Teil seiner Lebensgeschichte präsentiert.

Häufig gestellte Fragen

Wo befindet sich Einsteins Haus in der Schweiz?

Einsteins Haus in der Schweiz befindet sich in der Hauptstadt Bern, direkt an der Hauptstraße in der Altstadt – an der Kramgasse 49.

Hat Einstein in Bern in der Schweiz gelebt?

Einstein lebte von 1902 bis 1909 in Bern, wo er als Patentbeamter arbeitete und gleichzeitig vier seiner einflussreichsten Werke in der Physik entwickelte.

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert