Lindenhof Zürich: Geschichte, Highlights, Aussichtspunkt

Der Park und Aussichtspunkt Lindenhof ist einer der Höhepunkte der Zürcher Altstadt. Es hat auch eine lange Geschichte, von der Zeit als römisches Kastell bis zu seiner heutigen Nutzung als Park.

Aussichtspunkt Lindenhof

Aussichtspunkt Lindenhof
Aussichtspunkt Lindenhof

Wenn Sie Zürich auf einem Spaziergang erkunden, ist der Lindenhof aus mehreren Gründen ein Muss. Zum einen bietet er einen spektakulären Panoramablick auf die Zürcher Altstadt entlang der Limmat sowie auf das Grossmünster in der Ferne.

Blick vom Lindenhof auf die Limmat und die Altstadt
Blick vom Lindenhof auf die Limmat und die Altstadt

Außerdem liegt es inmitten einiger der interessantesten Teile der Altstadt, die zu den Kirchen St. Peter und Fraumünster führen.

Allgemeine Informationen

Nachfolgend finden Sie alle allgemeinen Informationen, die Sie für den Besuch des Lindenhofs in Zürich benötigen

StandortZürich Altstadt – Google Maps
Die Öffnungszeiten24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
Öffentlicher VerkehrStraßenbahnhaltestellen: Rudolf Brun Brücke, Rennweg

Lindenhof – Hewig-Brunnen & Statue

Lindenhofpark mit Hewig-Brunnen und Statue
Lindenhof – Hewig-Brunnen & Statue

Der Brunnen an der Mauer des Lindenhofs ist auch als Hedwigsbrunnen bekannt und wurde 1912 hier errichtet. Es wurde zum Gedenken an die Frauen geschaffen, die während der Belagerung von Zürich im Jahr 1292 die Armee von Herzog Albert täuschten, indem sie sich in voller Kampfmontur kleideten und ihnen vorgaukelten, Zürich sei sehr gut verteidigt.

Want To Save This For Later?

I will email this post to you, so you read it for later (or keep for reference).

Hewig-Brunnen
Hewig-Brunnen

Am Brunnen steht eine imposante behelmte Dame, die von Gustav Siber, einem Zürcher Industriellen, geschaffen wurde.

Lindenhof Geschichte

Der Lindenhof hat eine lange Geschichte, die zeigt, dass er von verschiedenen Völkern besiedelt wurde, von den Kelten über die Römer bis zu den Ottonen. Schon 400 v. Chr. waren die Kelten hier, und 57 v. Chr. gründeten die Römer hier eine Zollstation, die Turicum genannt wurde.

Später, im 4. Jahrhundert, wurde auf dem Lindenhof nachweislich eine Burg errichtet. Das war bis zum Mittelalter so, als Zürich begann, sich zu der Stadt zu entwickeln, die es heute ist.

Der Lindenhof-Keller

Lindenhof-Keller / Römische Ruinen
Lindenhofkeller / Römische Ruinen – Bild via Wikimedia

Ein historisches Kleinod, das nur wenige Menschen kennen, ist der Lindenhofkeller. Es handelt sich um die Überreste der ursprünglichen römischen Gebäude auf dem Lindenhof und kann durch eine Kellertür an der Seite des Platzes betreten werden.

Den Schlüssel zu diesem römischen Wunderwerk kann man im Zürcher Rathaus abholen und bis zu 3 Tage lang benutzen. Wenn Sie also gerne römische Ruinen erkunden, vor allem solche, die nur wenige Menschen je gesehen haben, dann sollten Sie es versuchen!

Die Kellertür befindet sich hier und der Schlüssel kann abgeholt werden bei

  • das Stadthaus, Schalter S, Stadthausquai 17, Zürich(Google Maps)
  • Geöffnet von Montag – Freitag 8 – 18 Uhr, Samstag 9 – 12.30 Uhr

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert