Schlitteln Schweiz: Die besten Schlittelpisten

Möchten Sie während Ihres Aufenthalts in der Schweiz schlitteln gehen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn in diesem ausführlichen Führer erfahren Sie alles über die besten Rodelmöglichkeiten im Alpenland!

Es ist kein Geheimnis, dass die Schweiz ein Paradies für Outdoor-Fans ist, vor allem wegen der unglaublich schönen Natur des Landes. In der Schweiz gibt es aber auch unzählige Freizeitaktivitäten in der freien Natur, und Schlittenfahren ist auch bei Menschen sehr beliebt, die sich nicht für Skifahren oder Snowboarden interessieren. In diesem detaillierten Führer zum Schlitteln in der Schweiz sind die besten Pisten des Landes aufgeführt, so dass es in dem Skigebiet, das Sie besuchen, bestimmt mindestens eine gibt!

Bussalp – Grindelwald

Bussalp
Bussalp – Bild mit freundlicher Genehmigung von Andy Harbach

Bussalp bis Grindelwald ist eine der beliebtesten Schlittelstrecken in der Jungfrauregion. Es ist nicht die längste oder aufregendste Bahn in der Gegend (davon erzählen wir Ihnen später), aber es ist die beste familienfreundliche Rodelbahn, die Sie mit Ihren Kindern fahren können.

Die Strecke führt von der Bussalp nach Weidli und ist insgesamt rund 5,4 Kilometer lang. Die Abfahrt dauert nur etwa 30 Minuten, so dass Sie die Schlittenfahrt so oft wiederholen können, wie Sie wollen. Sie können sich mit dem Bus zum Start der Strecke bringen lassen, und es ist möglich, Tagestickets zu kaufen, mit denen Sie so oft Sie wollen mit dem Bus fahren können.

Außerdem ist der Gipfel der Bussalp von Grindelwald aus, einem schönen Dorf, das für seine Skigebiete und Bergwanderwege bekannt ist, leicht mit dem Bus zu erreichen. Sie können Grindelwald von den meisten Bahnhöfen in der Schweiz aus leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Zu beachten ist auch, dass diese Rodelbahn nur ein Teil einer viel längeren Bahn ist, die als längste Rodelbahn Europas bekannt ist. Der Grosse Pintenfritz, die 12 Kilometer lange Strecke vom Faulhorn über die Bussalp nach Grindelwald, ist nur über Wanderwege erreichbar, weshalb die Strecke Bussalp-Grindelwald für Familien und Personen mit wenig Zeit die bessere Wahl ist.

  • Länge: 5,4 Kilometer
  • Zeit: 30 Minuten
  • Höhenlage: 1800 Meter

Preda-Bergün-Schlittelbahn

Die Preda-Bergün-Schlittelbahn ist eine familienfreundliche Rodelbahn, die auch für absolute Anfänger und kleine Kinder geeignet ist. Der Lauf ist einfach, macht Spaß und kann sowohl am Tag als auch in der Nacht durchgeführt werden. Die Nachtschlittenfahrten werden von Dienstag bis Sonntag angeboten, und die gesamte Strecke ist beleuchtet, was ein wahrhaft wunderbares Erlebnis ist.

Die Gesamtlänge des Laufs beträgt etwa 6 Kilometer, mit einem Höhenunterschied von 400 Metern. Die Piste ist nicht sehr steil, und gerade deshalb ist sie auch für kleine Kinder sicher. Der Weg führt sogar über die Viadukte der Rhätischen Bahn und bietet so spektakuläre Ausblicke auf den Weg.

Übrigens ist dies nicht die einzige aufregende Rodelbahn in der Gegend. Es gibt auch eine Schlittelbahn von Darlux nach Bergün, die schneller und etwas anspruchsvoller ist. Die andere Rodelbahn ist für kleine Kinder nicht geeignet, aber sie dürfen in Begleitung von Erwachsenen mitfahren.

Zwischen Bergün und Preda gibt es in der Wintersaison alle 30 Minuten eine Zugverbindung, so dass Sie diese Strecke auch mehrmals fahren können, wenn Sie möchten. Für diejenigen, die einen ganzen Tag auf dieser aufregenden Rodelbahn verbringen möchten, besteht die Möglichkeit, Tageskarten zu erwerben, die unbegrenzte Fahrten an einem Tag ermöglichen. Mit einem Kombiticket haben Sie vollen Zugang zu beiden Rodelbahnen im Gebiet.

Das Dorf Preda verfügt über einen Bahnhof, so dass es mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen ist. Preda hat direkte Verbindungen nach Chur und ins Engadin, und wenn Sie aus einer anderen Stadt in der Schweiz anreisen, müssen Sie wahrscheinlich in einer dieser beiden Städte umsteigen. Die Züge fahren bis 20.45 Uhr (nach Chur) und 22.15 Uhr (nach Engadin). Wenn Sie also nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, ist das Schlitteln in der Nacht nicht möglich.

  • Länge: 6 Kilometer
  • Dauer: 45 Minuten
  • Höhenlage: 1780 Meter

Melchsee-Frutt bis Stöckalp

Melchsee-Frutt
Melchsee-Frutt – Bild mit freundlicher Genehmigung von Wikimedia

Der Schlittelweg Melchsee-Frutt nach Stöckalp ist einer der längsten Schlittelwege der Zentralschweiz. Mit einer Länge von ca. 8 Kilometern und einem Höhenunterschied von rund 1.000 Metern ist sie eine der besten Schlittelbahnen für alle, die eine richtig anspruchsvolle Rodelbahn in der Schweiz suchen.

Aufgrund der technischen Schwierigkeit der Rodelbahn ist es nicht erlaubt, Hunde mitzunehmen. Kinder sind willkommen, aber nur in Begleitung von Erwachsenen. Wenn Sie auf der Suche nach familienfreundlichen Rodelbahnen sind, die für Kleinkinder und kleine Kinder geeignet sind, dann ist dies keine dieser Bahnen. Wenn Sie aber einen Adrenalinkick suchen, während Sie die fantastischen Landschaften der Zentralschweiz bewundern, ist dies mit Sicherheit eine der besten Schlittelbahnen für Sie.

Der Verleih von Schlitten ist vor Ort möglich, aber auch über den Webshop. Beachten Sie, dass für Gruppen von mehr als 10 Personen eine Reservierung erforderlich ist, falls Sie mit vielen anderen Personen rodeln wollen.

Melchsee-Frutt ist mit der Gondel von der Melchtal Stöckalp aus erreichbar, die nur wenige Minuten vom nahe gelegenen Parkplatz entfernt ist. Das Dorf ist am einfachsten mit dem Auto zu erreichen, so dass diese Rodelbahn ideal für diejenigen ist, die mit dem Auto in der Schweiz unterwegs sind. Sie ist auch mit der Postautolinie 343 zu erreichen, die von Sarnen über Krens fährt.

  • Länge: 8 Kilometer
  • Dauer: 45 Minuten
  • Erhebungen: 1920 Meter

Stoos

Die Stoos Schlittelpiste ist eine kurze und lustige Rodelbahn von rund 2 Kilometern. Der Abstieg dauert etwa 15 Minuten, und die Strecke ist im Allgemeinen recht einfach und unterhaltsam, so dass sie auch für Kinder gut geeignet ist. Allerdings sollten die Kinder von Erwachsenen begleitet werden, denn die Höhenunterschiede sind beträchtlich, und die Strecke kann manchmal recht steil werden.

In der Tat gibt es im Gebiet des Stoos mehrere Rodelbahnen, die für die ganze Familie geeignet sind. Die meisten Pisten sind sehr kurz und einfach, so dass sie auch für Kinder, die zum ersten Mal mit dem Schlitten unterwegs sind, sicher sind. Da eine Fahrt nur etwa 15 Minuten dauert, ist dies eine der Rodelbahnen, die man immer wieder machen kann, bis es einem zu langweilig wird.

Stoos ist ein Dorf in der Zentralschweiz in der Nähe des Vierwaldstättersees. Es ist nicht der einfachste Ort, um ihn mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, da er nicht an einen Bahnhof angeschlossen ist. Die nächstgelegene Bahnstation ist Schwyz, von wo aus Sie mit dem Bus bis nach Muotathal zur Stoosbahn fahren und mit der (steilsten) Standseilbahn der Welt auf den Stoos.

Außerdem ist zu beachten, dass Stoos ein autofreies Dorf ist, so dass es nicht möglich ist, mit dem Auto dorthin zu fahren, anstatt sich auf öffentliche Verkehrsmittel zu verlassen. Sie können aber auch mit dem Auto bis zur Talstation des Stoosbhan fahren. Bedenken Sie jedoch, dass die Parkmöglichkeiten dort begrenzt sind, kommen Sie also nicht zu spät an einem Wochenende.

Wenn Sie mit Ihren Kindern in der Schweiz schlitteln wollen, lohnt sich die Reise in das schöne Dorf schon allein wegen der vielen familienfreundlichen Schlittelbahnen.

  • Länge: 2 Kilometer
  • Zeit: 15 Minuten
  • Erhebungen: 1920 Meter

Grosse Scheidegg – Schwarzwaldalp

Schlitteln auf der Kleinen Scheidegg
Schlitteln auf der Kleinen Scheidegg

Die Bahn Grosse Scheidegg – Schwarzwaldalp ist eine sehr beliebte Schlittelbahn in der Jungfrauregion. Die Grosse Scheidegg ist der Startpunkt des Laufs und mit dem Bus gut erreichbar. Die Busse bringen Sie direkt von den nahe gelegenen Ortschaften zum Start der Rodelbahn, so dass dies eine der einfachsten Rodelbahnen ist, wenn Sie wenig Zeit haben und sich nur auf öffentliche Verkehrsmittel verlassen können.

Die Gesamtlänge der Rodelbahn beträgt etwa 5,4 Kilometer und die Abfahrt dauert etwa 20 Minuten. Während des Abstiegs geniessen Sie spektakuläre Ausblicke auf die nahen Berggipfel und die einzigartige Landschaft der Jungfrau-Region.

Es handelt sich um eine der einfacheren Rodelbahnen in der Gegend, die sich daher sowohl für Anfänger als auch für Familien mit kleinen Kindern eignet. Egal, ob Sie gerade erst mit dem Schlitteln beginnen oder ob Sie ein Kleinkind haben, das Sie auf steilen und schnellen Abfahrten nicht mitnehmen können, die Grosse Scheidegg – Schwarzwaldalp ist vielleicht genau das Richtige für Sie.

Außerdem ist es möglich, eine Tageskarte für den Bus zu kaufen, mit der man so oft hin- und herfahren kann, wie man möchte. Vor Ort können Sie Schlitten mieten, so dass Sie keine eigenen Schlitten mitbringen müssen.

  • Länge: 5,35 Kilometer
  • Zeit: 20 Minuten
  • Erhebungen: 1962 Meter

Engelberg-Titlis

Engelberg
Engelberg – Bild mit freundlicher Genehmigung von Wikimedia

Der Titlis ist ein kultiger Berg in der Schweiz, der für viele Dinge berühmt ist – die schneebedeckten Gipfel, die vielen Skigebiete, die erste Seilbahn der Welt und die ausgezeichneten Möglichkeiten zum Schlittenfahren. Das Gebiet um Engelberg hat eine lange Tradition im Schlitteln, so dass es mehrere Pisten zur Auswahl gibt, je nachdem, wie groß die Herausforderung ist, die Sie suchen.

Eine der beliebtesten Schlittelpisten in der Region führt von der Gerschnialp nach Engelberg. Die Strecke ist nur 3,4 Kilometer lang und der Abstieg dauert nur etwa 15 Minuten. Die Gesamtabfahrt beträgt etwa 270 Meter, so dass es sich um eine relativ einfache Rodelbahn handelt, die für die meisten Familien geeignet ist. Die Bahn ist für Kinder absolut sicher und gehört zu den Rodelbahnen, die man immer wieder fahren kann, weil sie so kurz ist.

Sie erreichen den Start der Bahn mit der Seilbahn von der Tiltis-Talstation aus und können Ihren Schlitten beim Kauf des Seilbahntickets reservieren. Sie holen den Schlitten an der Bergstation ab und können ihn nach der rasanten Abfahrt an der Talstation wieder abgeben.

Die Seilbahnstation ist von der Stadt Engelberg in der Zentralschweiz aus leicht erreichbar. Engelberg liegt nur etwa eine Stunde mit dem Zug von Luzern entfernt und ist von den meisten grösseren Städten der Schweiz aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

  • Länge: 3,4 Kilometer
  • Zeit: Ca. 15 Minuten
  • Höhenlage: 1267 Meter

Kerenzerberg

Die Schlittelbahn Kerenzerberg ist mit Sicherheit eine der schönsten der Schweiz. Die Strecke führt durch schneebedeckte Wälder und bietet unterwegs schöne Ausblicke auf Seen und Berge. Es handelt sich um eine Familienrodelbahn, die also auch für kleine Kinder geeignet ist. Die Schlittelbahn befindet sich in der Nähe des Walensees, etwa eine Stunde ausserhalb von Zürich.

Die gesamte Strecke ist etwa 7 Kilometer lang und man braucht etwa eine Stunde, um vom oberen Ende der Strecke zum unteren Ende zu gelangen, aber nur, wenn man nicht abbremst oder anhält, um die herrliche Aussicht auf den Walensee zu genießen. An der Bergstation der Seilbahn kann man Schlitten mieten, aber auch E-Bobsla – kleine elektrische Schneemobile, die bis zu 30 km/h schnell werden.

Der Start der Schlittelbahn ist mit der Luftseilbahn von Filzbach über die Sportbahnen Kerenzerberg GmbH bequem erreichbar. Für diejenigen, die die Schlittenfahrten immer wieder gerne wiederholen, gibt es auch Ganztageskarten für die Seilbahn.

  • Länge: 7 Kilometer
  • Zeit: Ca. 1 Stunde
  • Höhenlage: 1280 Meter

Großer Pintenfritz

Die Schlittelbahn Big Pintenfritz in der Jungfrauregion ist eine aufregende Bahn für alle, die eine echte Herausforderung suchen. Mit einer Länge von rund 12,5 Kilometern ist sie die längste Schlittelbahn Europas und führt vom Faulhorn über die Bussalp bis nach Grindelwald.

Das Faulhorn ist nur über Wanderwege erreichbar und von First oder Bussalp aus in etwa 2,5 Stunden zu erreichen. Die beiden Gipfel sind von Grindelwald aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Seilbahnen, Bussen und gelegentlich auch mit Sesselliften gut erreichbar.

Wer den Mut hat, sich in den eigenen Schlitten zu setzen und die aufregende Rodelbahn hinunterzufahren, wird mit einer spektakulären Aussicht auf die imposantesten Berggipfel der Region – Eiger, Mönch und Jungfrau – belohnt.

Bemerkenswert ist, dass es in diesem Gebiet mehrere Rodelbahnen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gibt. Wir haben die längste und anspruchsvollste Abfahrt vom Faulhorn beschrieben, aber Sie sollten wissen, dass es auch einige einfachere Schlittelabfahrten gibt, die für Ungeübte und sogar für Familien mit kleinen Kindern geeignet sind.

  • Länge: 12,5 Kilometer
  • Zeit: 1 Stunde 45 Minuten
  • Höhenlage: Ungefähr. 2680 Meter

Ulme

Ulme Schabell
Elm Schabell – Bild mit freundlicher Genehmigung von Wikimedia

Die Schlittelbahn Elm ist eine schnelle und einfache Schlittelbahn in der Ostschweiz. Sie ist nur etwa 4 Kilometer lang und dauert etwa 20 Minuten. Damit ist sie eine der besten Schlittenfahrten, die man immer wieder machen kann.

Der gesamte Höhenunterschied beträgt etwa 400 Meter, aber trotzdem ist es keine schwierige Rodelbahn. Sie ist perfekt für Kinder geeignet und daher eine der besten Rodelbahnen für Familien. An der Bergstation der Seilbahn kann man Holzschlitten und Rennschlitten ausleihen, die man an der Talstation wieder abgibt.

Die Elm-Rodelbahn ist lustig und aufregend, aber nicht anspruchsvoll. Es gibt mehrere Serpentinen und scharfe Kurven, aber man fährt normalerweise nicht extrem schnell. Die Piste ist nicht unbedingt für sehr kleine Kinder zu empfehlen, aber es ist nicht ungewöhnlich, Eltern mit Kleinkindern und sogar Hunden die Pisten hinunter sausen zu sehen.

Die Schlittelbahn ist vom Parkplatz des Skigebietes Elm aus bequem mit der Seilbahn erreichbar. Fahren Sie einfach mit der Gondel der Sportbahnen Elm AG bis zur Bergstation Ämpächli und schon sehen Sie die Schlittenvermietung und den Start der Bahn, sobald Sie aus der Gondel steigen.

  • Länge: 4 Kilometer
  • Zeit: 20 Minuten
  • Höhenlage: 1485 Meter

Eigerlauf

Schlitteln auf der Eigerbahn
Schlitteln auf der Eigerbahn

Der Eiger ist einer der spektakulärsten Berge in den Schweizer Alpen und so ist es nicht verwunderlich, dass er ein fantastisches Rodelerlebnis bietet. Es handelt sich um eine relativ kurze und schnelle Bahn mit mittlerem Schwierigkeitsgrad, die zu den beliebtesten Nachtschlittelbahnen der Schweiz gehört.

Die Strecke beginnt am Bahnhof Alpiglen auf 1616 m ü. M. Die Gesamtlänge der Schlittelbahn beträgt rund 3 Kilometer, von Alpiglen bis Brandegg, mit einem Höhenunterschied von 116 Metern. Während der Abfahrt bietet sich ein spektakulärer Blick auf die Eigernordwand, der nachts noch besser ist, wenn die gesamte Strecke beleuchtet ist.

Sie ist vielleicht nicht eine der aufregendsten Rodelbahnen der Schweiz, aber sicher eine der aussichtsreichsten. Geniessen Sie die spektakuläre Aussicht auf die Berner Alpen, während Sie die frisch verschneiten Hänge unter den funkelnden Lichtern der Nacht hinunterstürzen. Es ist erwähnenswert, dass dies eine sehr beliebte Schlittelbahn in der Schweiz ist, also seien Sie nicht überrascht, wenn Sie andere Schlittler auf dem Weg treffen.

Das Beste an dieser Rodelbahn ist, dass sie leicht zugänglich ist. Der Ausgangspunkt der Abfahrt ist der Bahnhof Alpiglen, der mit dem Zug von Grindelwald aus leicht erreichbar ist.

Außerdem ist dies nur eine der vielen Rodelbahnen in der Gegend. Wenn Sie bis zur Kleinen Scheidegg fahren, können Sie die steileren Abschnitte hinunterschlitteln und eine Geschwindigkeit von 44 km/h erreichen!

  • Länge: 3 Kilometer
  • Zeit: weniger als 30 Minuten
  • Höhenlage: 1616 Meter

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert