Krypto-Valley: Unternehmen, Konferenz & mehr

Die verschlafene Schweizer Stadt Zug im Kanton Zug ist das Epizentrum für Kryptowährungen und Blockchain-Technologie in der Schweiz. Das weltweit als Crypto Valley bekannte Gebiet beherbergt mittlerweile über 1600 Blockchain-Unternehmen und wächst auch heute noch schnell.

Krypto Valley Unternehmen

Es gibt mittlerweile so viele Blockchain- und Krypto-Unternehmen im Crypto Valley, in Zug und Umgebung, dass es fast unmöglich ist, sie zu zählen. Es gibt sogar eine Crypto-Valley-Website, die als Drehscheibe für Mitglieder, Veranstaltungen und Ähnliches dient

Zu den größten Akteuren in diesem Bereich, von denen viele sogenannte Einhörner sind, gehören:

Krypto-Valley-Konferenz

Krypto-Valley-Konferenz

Bei einer so großen und wachsenden Krypto-, ICO- und Blockchain-Industrie ist es vielleicht keine Überraschung, dass die lokale Gemeinschaft in Zug auch eine Konferenz hat. Sie läuft seit 2018 und befindet sich nun im fünften Jahr, die nächste Konferenz wird im Juni 2023 stattfinden.

Die Crypto Valley Conference wird über 1000 Teilnehmer und mehr als 40 Redner während der Konferenz beherbergen. Zu den Teilnehmern gehören Vertreter von Unternehmen und Organisationen wie z. B:

  • Web3 Stiftung
  • Coinbase
  • Cardano
  • Genesis
  • DeFi-Technologien

und noch viel mehr.

Geschichte des Crypto Valley

Obwohl Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum heute in aller Munde sind, war das nicht immer so. Und den Mut und die Weitsicht zu haben, sich in einer so kleinen Stadt, in einem so kleinen Land auf Kryptowährungen zu konzentrieren, war weder selbstverständlich noch einfach.

Der Grundstein für die Blockchain-Innovation in Zug wurde jedoch schon vor vielen Jahren gelegt.

Das Steuerparadies Zug

Zug selbst ist seit der Steuerreform von 1946 als Steuerparadies für Unternehmen bekannt. Die Idee war, internationale Unternehmen mit einem niedrigen Steuersatz von 8,5 % anzuziehen, wenn sie den Großteil ihrer Geschäfte außerhalb der Schweiz abwickeln.

Heute ist Zug als internationales Steuerparadies für Unternehmen und Firmen wie Glencore, Xstrata, InBev, GSK, Siemens und Roche bekannt.

Zug Der Handelsplatz für Rohstoffe

Ein weiterer Bereich, den Zug beherrscht, ist der Handel mit Rohstoffen. Vielleicht liegt es zum Teil daran, dass der Gründer von Glencore, Marc Rich, dort wohnt, aber so oder so ist die Stadt dafür bekannt.

Der Schweizer Regierung ist das, was in dieser Welt oft passiert, nicht ganz geheuer und sie hat in letzter Zeit versucht, die Dinge strenger zu regeln.

Der Beginn des Crypto Valley

Zug und die Schweiz wurden bereits 2009, als die Kryptowelt in Schwung kam, als hervorragende Standorte für die Gründung von Blockchain- und Kryptounternehmen identifiziert. Der Name Crypto Valley setzte sich jedoch erst durch, als die Gespräche mit dem Kanton vertieft wurden und sich die ersten Unternehmen ansiedelten.

Das erste Zuger Kryptounternehmen war Bitcoin Suisse, das im August 2013 gegründet wurde. Bald darauf folgte das inzwischen berühmte Ethereum, das 2014 in der Schweiz ein Unternehmen gründete und im März 2015 seinen Hauptsitz in Zug einrichtete.

Seitdem haben sich die Dinge sehr schnell entwickelt und es gibt jetzt Tausende von Blockchain-basierten Unternehmen in der Region.

Häufig gestellte Fragen

Wo liegt das Crypto Valley?

Das Crypto Valley befindet sich in Zug, Schweiz, etwa 30 Minuten südlich des Finanzzentrums Zürich.

Wer sind die größten Kryptounternehmen?

Einige der größten Kryptounternehmen sind: Coinbase, Canaan, XRP, Riot Blockchain und Binance.

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert