FIFA-Hauptsitz in Zürich (Alle Fakten)

Die FIFA hat ihren Sitz seit vielen Jahrzehnten in der Finanzmetropole Zürich. Obwohl das Unternehmen 1904 in Paris gegründet wurde, wurde der Hauptsitz 1932 in die Schweiz verlegt.

Der aktuelle FIFA-Sitz, entworfen von der Schweizer Architektin Tilla Theus, liegt auf dem Zuriberg hoch über der Stadt Zürich. Die Bauarbeiten wurden 2006 abgeschlossen und das Gebäude wurde während des FIFA-Kongresses 2007 eingeweiht. Das Gebäude wurde auf Wunsch des damaligen Präsidenten Sepp Blatter errichtet und zwei Jahre zuvor, im Jahr 2004, in Betrieb genommen. Interessanterweise war die Immobilie ursprünglich im Besitz der Credit Suisse und liegt ganz in der Nähe des ehemaligen Hauptsitzes in Zürich.

AdresseForrenweidstrasse, 8044 Zürich, Schweiz(Google Maps)
Öffentlicher VerkehrTram 6 zum Zoo Zürich
Websitefifa.com
E-Mail (Medienanfragen)[email protected]
Kontakt-FormularFormular
Details zum FIFA-Hauptsitz

Besuch des FIFA-Hauptsitzes

Es ist nicht möglich, das Gelände des FIFA-Hauptquartiers zu betreten, man kann nur sehen, was von der Außeneinfahrt aus zu sehen ist. Diese ist sehr begrenzt, so dass sich ein Besuch in der Zentrale nicht sehr lohnt.

Wenn Sie sich für die FIFA und Fußball im Allgemeinen interessieren, sollten Sie besser das FIFA-Museum im Zentrum von Zürich besuchen. Es gibt eine große Auswahl an Ausstellungsstücken und interaktive Bereiche, in denen Fußballliebhaber ihre Erinnerungen an den Fußball wieder aufleben lassen und einen Tag inmitten der Welt des Fußballs genießen können.

Einzelheiten zum FIFA-Hauptsitz

FIFA-Hauptsitz SIgn
Schild FIFA-Hauptsitz

Die Gesamtkosten des Gebäudes beliefen sich auf stolze 240 Millionen CHF, wobei das gesamte Objekt 44.000 m2 umfasst. Das Gebäude des FIFA-Hauptsitzes selbst ist viel kleiner, aber mit 37 400 m2 immer noch beachtlich groß.

Gebäude des FIFA-Hauptsitzes
Gebäude des FIFA-Hauptsitzes – Bild über wikimedia

Das neue Gebäude ist ein echter Hingucker, denn es ist groß, modern und ein echtes Highlight. Es hat fünf unterirdische Ebenen, aber nur drei oberirdische. Sie ist also größtenteils unterirdisch. Im Inneren gibt es ein Fitnesscenter, einen Meditationsraum und Themenparks, im Freien einen großen Strand und internationale Fußballplätze. Beim Bau des FIFA-Hauptquartiers wurden keine Kosten gescheut, das steht fest!

Layout des FIFA-Hauptsitzes
Layout des FIFA-Hauptsitzes – Bild über FIFA

Das Innere der Zentrale ist nach Funktionen aufgeteilt, wobei sich im Kopfteil des Gebäudes ein Auditorium mit 210 Sitzplätzen, Verwaltungsbüros, Konferenzräume und ein Foyer befinden. Der Rest des Gebäudes ist eher ein normales Bürogebäude, und in den Untergeschossen befinden sich ein Parkhaus und ein Lager.

Einer der ungewöhnlichsten Räume des Gebäudes ist der FIFA-Vorstandssaal. Er hat keine Fenster, was meiner Meinung nach ein bisschen dunkel ist, aber das Fußballfeld in der Mitte und die Stühle der Vorstandsmitglieder, die es umgeben, sorgen für lustige Sitzungen, bei denen man gerne dabei wäre!

FIFA Vorstandssaal
FIFA Vorstandssaal – Bild über wikimedia

Äußerlich soll das Gebäude sowohl Fußball als auch Transparenz repräsentieren und weist daher eine recht ungewöhnliche Auswahl an Materialien und Formen auf. Es besteht aus Aluminiumbändern, die geneigt und schräg gestellt sind und mit Netzen bespannt sind, die eine Bewegung wie beim Fußballspiel selbst ermöglichen.

Eine harmonische Einbindung in die Umgebung ist auch durch einen Park an der Südwestseite des Grundstücks gegeben. Jeder Fußballkontinent wird durch seine eigenen einheimischen Pflanzen und Bäume im Park repräsentiert, wodurch die gesamte FIFA-Organisation in das Bauwerk integriert wird.

Warum ist der Sitz der FIFA in der Schweiz?

Der FIFA-Hauptsitz befindet sich aus mehreren Gründen in Zürich in der Schweiz: Er liegt im Zentrum Europas, ist ein neutrales Land und aus ganz Europa und der Welt leicht zu erreichen.

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert