Besuch am Harder Kulm: Alles, was Sie wissen müssen

Harder Kulm above Interlaken

Wenn Sie einen Besuch in der atemberaubenden Stadt Interlaken oder in der Nähe planen, ist ein Besuch auf dem Harder Kulm sicherlich angebracht.

Der Harder Kulm ist der Hausberg von Interlaken und bietet eine der schönsten Aussichten auf die umliegenden Seen, den Thuner- und Brienzersee sowie die Berner Alpen. Ein Besuch auf dem Harder Kulm hat aber noch viel mehr zu bieten als den Panoramablick.

Begleiten Sie mich und erfahren Sie alles, was Sie über den Harder Kulm wissen müssen, wie Sie dorthin gelangen, was Sie unternehmen können und vieles mehr.

Wie man zum Harder Kulm kommt

Harder Kulm
Harder Kulm
ÖffnungszeitenMitte April – Ende November
9:10 UHR – 9:10 UHR
Im Sommer bis 21.40 Uhr geöffnet
TicketpreiseErwachsener: 34 CHF
Kinder (6 -15): 17 CHF
GA, Halbtax, Swiss Pass: 17 CHF
Eurail/Interrail: 25.60 CHF
Reisezeit10 Minuten
StartpunktInterlaken

Die Anreise zum Hausberg von Interlaken, dem Harder Kulm, könnte nicht einfacher sein. Die Standseilbahn Harder Kulm bringt Sie von Interlaken aus in nur 10 Minuten zur Bergstation und macht den Weg zum Gipfel zum Kinderspiel.

Die Standseilbahn Harder Kulm ist von Mitte April bis November in Betrieb. Die Fahrt mit der Standseilbahn bietet einen atemberaubenden Blick über die Seen und in die Berner Alpen entlang der Strecke.

Ein reguläres Ticket für die Standseilbahn kostet rund 34 CHF und ist für Inhaber des Swiss Pass und des Schweizer Halbtaxabonnements zum halben Preis erhältlich.

Sie können auch von Interlaken aus auf dem Wanderweg Harder Kulm auf den Gipfel wandern. Der Weg zum Gipfel dauert nur 2 Stunden, und auf dem Weg dorthin haben Sie eine atemberaubende Aussicht.

Man kann auch mit der Standseilbahn auf den Berg fahren und wieder hinunterwandern, wenn man sich den steilen Aufstieg ersparen will.

Dinge, die man am Harder Kulm tun kann

Wenn man erst einmal mit der Standseilbahn auf rund 1300 Meter über dem Meeresspiegel gefahren ist, könnte man meinen, es gäbe nicht mehr viel zu tun. Aber das wäre falsch, denn auf dem Gipfel des Berges gibt es tatsächlich eine Menge zu tun.

Die Zwei-Seen-Brücke – Genießen Sie die Aussicht

Zwei-Seen-Aussichtsplattform am Harder Kulm
Zwei-Seen-Aussichtsplattform am Harder Kulm

Direkt neben dem Restaurant, auf das wir gleich eingehen werden, befindet sich die Aussichtsplattform der Zwei-Seen-Brücke.

Die Aussichtsplattform der Zwei-Seen-Brücke ragt über den Rand hinaus und ist mit einem Glasboden ausgestattet. Die herrliche Aussicht ist einfach unglaublich, wenn man über der Stadt Interlaken steht und ins Tal blickt.

Sie werden das türkisfarbene Wasser des Brienzersees, das tiefblaue Wasser des Thunersees und die berühmten Berggipfel von Eiger, Jungfrau und Mönch sehen können.

Von der Zwei-Seen-Brücke aus hat man einen besseren Blick auf die Berggipfel von Interlaken, und es ist ein großartiger Ort, um den Sonnenuntergang zu erleben, wenn sich die schneebedeckten Gipfel im warmen Alpenglühen des Abendlichts färben.

Harder Kulm Restaurant – Mittagessen und Getränke

Harder Kulm Panorama Restaurant
Harder Kulm Panorama Restaurant

Das Restaurant Harder Kulm, auch bekannt als Harder Kulm Panorama Restaurant, liegt auf dem Gipfel des Berges. In diesem Panoramarestaurant wird köstliche Schweizer Küche serviert, dazu gibt es gutes Bier und Schweizer Weine.

Das Panoramarestaurant ist der perfekte Ort, um bei Sonnenuntergang einen Drink oder ein Mittagessen einzunehmen und dabei den Harder Kulm zu genießen. Bei schönem Wetter sollten Sie unbedingt versuchen, einen Tisch auf der Sonnenterrasse des Restaurants zu bekommen, denn bei der herrlichen Aussicht auf die Seen und Berge schmecken das Bier und das Essen noch besser.

Das Panoramarestaurant ist auch architektonisch sehr interessant und sieht ein bisschen aus wie ein Chalet und ein Schloss zugleich.

Das Restaurant serviert auch ein traditionelles Schweizer Frühstück und bietet kulinarische Themenabende an, falls Sie Interesse haben, einige davon zu besuchen.

Machen Sie sich keine Sorgen um die Reservierung eines Tisches im Restaurant, da dies nicht möglich ist. Das Restaurant bietet Platz für bis zu 500 Personen, so dass immer ein Platz für Sie frei ist.

Wanderwege: Vom Gipfel des Harder Kulm

Blick auf den Harder Kulm aus einer Drohne
Blick auf den Harder Kulm aus einer Drohne

Wanderer lieben die zahlreichen Wanderungen, die sie vom Gipfel des Harder Kulm aus unternehmen können, und es lohnt sich, einen der zahlreichen Wege zu erwandern, die vom Gipfel aus möglich sind.

Für Extremwanderer ist der Gratweg vom Harder Kulm zum Augstmatthorn ziemlich intensiv. Sie führt entlang des Bergrückens mit unglaublichen Ausblicken in alle Richtungen, und wenn man sie geschafft hat, ist eine zweite Etappe zur Lombachalp Pflicht.

Die Wanderung dauert insgesamt mehr als 5 Stunden, Sie brauchen also Wanderschuhe, Verpflegung und viel Wasser.

Der beliebteste Weg ist der Elfenweg, ein Rundweg, der um den Berg herum durch den Wald führt. Der Weg ist thematisch gestaltet und eignet sich hervorragend für Familien. Es dauert nur eine Stunde, so dass es nicht viel Zeit in Anspruch nehmen wird.

Der letzte Weg führt vom Harder Kulm nach Ringgenberg. Es handelt sich um einen sanften Weg durch den Wald, der etwa 2 Stunden dauert und eine schöne Aussicht auf den Brienzersee bietet.

Die Schweizer Folkloreschau

Schweizer Folkloreschau am Harder Kulm
Schweizer Folkloreschau am Harder Kulm

Von Mai bis Oktober findet auf dem Harder Kulm allabendlich eine Schweizer Folklorevorstellung statt.

Die Veranstaltung beginnt am frühen Abend, und Sie werden Darsteller in Schweizer Trachten sehen, die traditionelle Musik spielen, traditionelle Tänze aufführen und auch andere traditionelle Künste präsentieren.

Die Konzerte sind völlig kostenlos und Sie werden sowohl Jodler als auch Alphornkonzerte erleben!

Der Alpenwildpark: Einheimische Schweizer Tiere sehen

Steinbock
Steinbock

Gleich oberhalb der Standseilbahnstation in Interlaken befindet sich der Alpine Wildlife Park. Es ist ein wunderbarer Ort, um einige endemische Arten der Region zu sehen, besonders wenn Sie Kinder haben.

Der Eintritt in den Park ist frei, und im Inneren findet man sowohl Murmeltiere als auch Bergsteinböcke, die zur Familie der Ziegen gehören, aber eher wie Antilopen aussehen.

Steinböcke waren in der Schweiz fast ausgerottet, aber dank Wildparks wie diesem sind sie in den Schweizer Alpen wieder stark vertreten.

Ein Spaziergang durch diesen Park ist eine gute Möglichkeit, den Ausflug zum Harder Kulm zu beginnen oder zu beenden. Wenn Sie auf- oder abwärts wandern, kommen Sie direkt daran vorbei.

Beste Reisezeit für Harder Kulm

Die beste Zeit für einen Besuch des Harder Kulm ist in den Sommermonaten zwischen Juni und September. Die Temperatur auf dem Gipfel beträgt dann angenehme 20 Grad Celsius, und an klaren Tagen ist die Aussicht ebenso überwältigend, wie Sie sie sich wünschen.

Um den Menschenmassen möglichst aus dem Weg zu gehen, würde ich empfehlen, den Harder Kulm in den Monaten Mai, Juni und September zu besuchen. Vermeiden Sie die Monate Juli und August, da dies die verkehrsreichsten Zeiten für den Harder Kulm sind.

Wenn Sie um den Harder Kulm wandern wollen, sollten Sie möglichst morgens ankommen, damit Sie genug Zeit haben, alles zu erledigen. Wenn Sie jedoch nur die Aussicht auf dem Harder Kulm genießen möchten, sollten Sie kurz vor Sonnenuntergang hinaufgehen und von der Aussichtsplattform oder der Restaurantterrasse aus den Farbwechsel beobachten.

Tipps für den Besuch von Harder Kulm

Harder Kulm
Harder Kulm
  • Prüfen Sie das Wetter, bevor Sie Ihren Besuch planen, da Sie nur bei klarem Wetter eine gute Aussicht haben werden.
  • Kaufen Sie Ihre Fahrkarten für die Standseilbahn im Voraus, insbesondere im Sommer, um die damit verbundenen Warteschlangen zu vermeiden.
  • Vergessen Sie nicht, eine winddichte Jacke mitzunehmen, auch im Sommer, denn oben kann ein kalter Wind wehen, ohne den Sie sehr frösteln werden.
  • Hunde fahren in der Seilbahn kostenlos mit, Sie müssen sie also nicht zu Hause lassen.

Harder Kulm – Häufig gestellte Fragen

Ist Harder Kulm einen Besuch wert?

Ja, Harder Kulm ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn es hat alles, was man sich von einem Schweizer Abenteuer wünscht. Sie fahren mit einer typischen Schweizer Standseilbahn auf den Gipfel des Harder Kulm und haben einen unendlichen Blick auf die Alpen mit ihren berühmten Gipfeln und Seen in jeder Richtung.

Dort können Sie im Restaurant Harder Kulm traditionelle Schweizer Gerichte genießen, auf den Wanderwegen wandern und sogar einige einheimische Wildtiere des Harder Kulm sehen. Und wenn Sie bei Sonnenuntergang dort sind, ist die Aussicht unschlagbar und Sie können einige traditionelle Schweizer Folklorevorführungen genießen.

Wo befindet sich Halder Kulm?

Der Harder Kulm liegt oberhalb der Stadt Interlaken im Berner Oberland. Der nächstgelegene Bahnhof zur Standseilbahn ist der Bahnhof Interlaken Ost, den Sie von allen grösseren Schweizer Städten aus erreichen können.

Der nächstgelegene Parkplatz befindet sich in der Nähe des Bahnhofs Interlaken Ost, wenn Sie mit dem Auto kommen, sollten Sie dort parken. Von dort aus sind es nur wenige Gehminuten bis zur Standseilbahn Harder Kulm Interlaken.

Kann man den Harder Kulm auch im Winter besuchen?

Harder Kulm ist im Winter geschlossen, da sowohl die Standseilbahn Harder Kulm-Interlaken als auch das Restaurant Harder Kulm geschlossen sind. Aber niemand hält Sie davon ab, den Wanderweg Harder Kulm-Interlaken zu besteigen. Dafür braucht man allerdings eine gute Ausrüstung, und es ist nicht ratsam, wenn man nicht an das Wandern im Schnee gewöhnt ist.

Funktioniert der Swiss Pass für Harder Kulm?

Ja, Sie können den Swiss Pass für die Standseilbahn Harder Kulm – Interlaken verwenden, aber Sie haben damit keine freie Fahrt. Mit dem Swiss Pass erhalten Sie 50 % Ermäßigung auf das Ticket, das dann 17 CHF statt 34 CHF kostet. Wenn Sie einen Jungfrau Pass haben, ist der Preis für Harder Kulm inbegriffen.

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert