Brienzersee: Ein detaillierter Besucherführer

lake brienz guide cruise

Der Brienzersee ist einer der tiefsten und schönsten Seen der Schweiz. Er ist berühmt für seine überraschend türkisfarbene Farbe, die unzählige Besucher an die Ufer dieses wunderschönen Sees lockt. Wenn Sie zu diesen Besuchern gehören, sind Sie hier genau richtig, denn in diesem detaillierten Führer erfahren Sie alles, was Sie über den Brienzersee wissen müssen!

Wie Sie dorthin gelangen, wo Sie übernachten können und was es in der Umgebung zu erleben gibt, sind nur einige der Themen, die in unserem ausführlichen Besucherführer für den Brienzersee behandelt werden. Lesen Sie weiter, um alle Informationen zu erhalten, die Sie benötigen, damit Sie Ihre Reise an den wunderschönen Brienzersee planen können.

Wie man zum Brienzersee kommt

Zug zum und vom Brienzersee
Zug zum und vom Brienzersee

Der Brienzersee ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln von allen grösseren Städten der Schweiz aus leicht erreichbar. Die einfachste Art, an den Brienzersee zu gelangen, ist mit dem Zug nach Interlaken zu fahren – die Stadt liegt zwischen Thuner- und Brienzersee und verfügt über einen belebten Bahnhof mit Verbindungen in viele Schweizer Städte.

Wenn Sie in die Schweiz fliegen, werden Sie höchstwahrscheinlich auf dem Flughafen Zürich landen. Dies ist die beste Option, denn der Flughafen verfügt über ausgezeichnete Zugverbindungen in die Schweizer Städte. In Interlaken sind Sie in rund 2 Stunden, mit nur einem Umsteigen in Bern. Es ist auch möglich, auf den Flughäfen Genf oder Bern zu landen – vom Flughafen Genf nach Interlaken sind es etwa 3 Stunden, und vom Flughafen Bern nach Interlaken knapp 2 Stunden mit dem Zug.

Von Interlaken aus können Sie entweder mit dem Zug weiterfahren oder mit dem Bus in die Stadt oder das Dorf Ihrer Wahl fahren. Wenn Sie nur einen Tag am See verbringen möchten, können Sie vom Hauptbahnhof Interlaken aus bequem zum Seeufer laufen.

Unternehmungen rund um den Brienzersee

Kulinarische Brienzersee-Kreuzfahrten

Brienzersee-Kreuzfahrt
Brienzersee-Kreuzfahrt

Kulinarische Seekreuzfahrten sind eine hervorragende Möglichkeit, dieses türkisfarbene Juwel zu erkunden. Sie können nicht nur einen großen Teil des Sees sehen und sein wunderschönes türkisfarbenes Wasser aus der Nähe betrachten, sondern auch einige der besten lokalen Köstlichkeiten der Region probieren.

Das Frühstücksboot verkehrt von April bis Oktober und ist eine gute Option, wenn Sie den ganzen See sehen und gleichzeitig die regionalen Köstlichkeiten probieren möchten. Diese Boote verkehren morgens und nachmittags, so dass Sie die Möglichkeit haben, entweder eine Frühstücks- oder eine Mittagstour zu machen.

Die Bootsfahrt dauert in der Regel etwa drei Stunden, um den gesamten See zu umrunden. Die Schiffe fahren von Brienz oder Interlaken ab und fahren entlang des Seeufers, so dass Sie all die schönen Dörfer und Sehenswürdigkeiten am Wasser sehen können. Dazu gehören das schöne Dorf Iseltwald, der Giessbachwasserfall, Bönigen und vieles mehr.

Brienzer Rothorn

Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn

Das Brienzer Rothorn ist ein eindrücklicher Berg in den Emmentaler Alpen, der mit der gleichnamigen Dampfbahn leicht erreichbar ist. Der Gipfel ist in etwa einer Stunde mit der historischen Zahnrad-Dampfbahn direkt von Brienz aus zu erreichen. So können Sie die magische Aussicht vom Gipfel des Berges ohne allzu große Anstrengung erleben.

Sie können den Berg auch von der Nordseite bei Sörenberg aus erreichen. Die Fahrt ist viel schneller, aber weit weniger spektakulär. Wir sind auf dieser Seite hochgewandert und mit der Gondel wieder runtergefahren. In jedem Fall ist die Aussicht auf dem Gipfel großartig.

Das spektakuläre Rothorn ist das ganze Jahr über beliebt. Im Winter lockt es unzählige Skifahrer und Snowboarder auf seine zahlreichen Pisten, und im Sommer ist es der perfekte Spielplatz für Wanderer und Bergsteiger. Es gibt sogar eine berühmt-berüchtigte schwierige Wanderung entlang des Rückens dieser Berge, den Hardergrat. Es ist eine tolle Wanderung, aber auch sehr gefährlich.

Mit den spektakulären Aussichtspunkten, den zugänglichen Unterkünften und den Restaurants auf dem Gipfel ist es leicht zu verstehen, warum sich so viele Menschen für einen Besuch auf dem Brienzer Rothorn entscheiden. Auch wenn sie nicht besonders abenteuerlustig sind, können Sie die Aussicht auf das Berner Oberland und den tiefblauen Brienzersee genießen…

Beachten Sie aber, dass die Dampfeisenbahn im Winter nicht fährt und erst nach dem Frühjahr wieder ganz nach oben kommt. Normalerweise hält sie bis Anfang Juni auf der Panalp und läuft dann bis Ende Oktober. Aktuelle Informationen finden Sie jedoch auf ihrer Website.

Wassersportliche Aktivitäten

Wassersport Brienzersee
Wassersport Brienzersee

Viele Menschen, die die Städte am Thuner- und Brienzersee besuchen, tun dies wegen der zahlreichen Wassersportmöglichkeiten, die in der Gegend angeboten werden. Wenn Sie mit einem Jetboot fahren, Parasailing betreiben oder Stand-up-Paddeln möchten, wird Sie der Brienzersee nicht enttäuschen.

Denken Sie nur daran, dass alle lustigen Wasseraktivitäten nur in den Sommermonaten angeboten werden. Dieser See wird von Gletscherwasser gespeist, so dass das Wasser die meiste Zeit des Jahres ziemlich kalt ist. In den späten Sommermonaten hat es genau die richtige Temperatur, und zu dieser Zeit sind die meisten Unternehmen, die Wassersportaktivitäten organisieren, am meisten beschäftigt.

Wenn Sie den wunderschönen See während der Hauptreisezeit besuchen, sollten Sie unbedingt planen, was Sie unternehmen möchten, und Ihren Platz im Voraus buchen. In Interlaken gibt es auch die größte Auswahl an Wassersportarten für Besucher. Wenn Sie also die Qual der Wahl haben, wenn es darum geht, sich auf dem Brienzersee zu vergnügen, sollten Sie einen Aufenthalt dort in Betracht ziehen.

Iseltwald

Iseltwald
Iseltwald

Iseltwald ist ein schönes kleines Dorf am Südufer des Sees. Es ist ein toller Ort für einen Tagesausflug, aber auch ein guter Ort für einen Aufenthalt am Brienzersee. Iseltwald ist ein ruhiges kleines Dorf, umgeben von wunderschöner Natur und ein toller Aufenthaltsort, wenn Sie die umliegenden Berge erkunden möchten.

Das Dorf ist vor allem für die Seeburg am Seeufer bekannt. Obwohl es nicht mehr besichtigt werden kann, ist das Schloss nach wie vor eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt und kann bei einer Schifffahrt auf dem Brienzersee leicht besichtigt werden.

Freilichtmuseum Ballenberg

Ballenberg-Museum
Ballenberg-Museum

Das Freilichtmuseum Ballenberg befindet sich in Hofstetten bei Brienz und ist mit dem Zug etwa 20 Minuten von Brienz entfernt. Es ist ein Freilichtmuseum mit traditionellen Schweizer Häusern aus verschiedenen Jahrhunderten, die aus dem ganzen Land hierher gebracht wurden.

Dieses Museum ist eine einzigartige Gelegenheit, mehr über das Leben der Dorfbewohner in der Schweiz im Laufe der Jahre zu erfahren. Die Details im Museum sind unglaublich, und es ist absolut faszinierend, so viele Häuser aus verschiedenen Epochen zu sehen. Ein Gang durch das Museum fühlt sich an wie eine Reise in die Vergangenheit – es ist ein surreales Erlebnis und eines der besten Dinge, die man tun kann, wenn man die Gegend um den Brienzersee erkundet.

Es sei darauf hingewiesen, dass das Museum sehr groß ist und man eine Weile braucht, um es in seiner Gesamtheit zu erkunden. Man kann leicht einen ganzen Tag auf dem Museumsgelände verbringen, daher empfehlen wir diese fabelhafte Attraktion nur für Leute, die mehrere Tage am Brienzersee verbringen. Es ist keines der Museen, die man in ein paar Stunden besichtigen kann, das sollte man bedenken.

Drei-Wasserfälle-Weg

Giessbachfall
Giessbachfall

Der Drei-Wasserfälle-Weg ist eine spannende Wanderung von Bönigen über Iseltwald nach Brienz. Die Gesamtlänge des Weges beträgt etwa 17,5 Kilometer, und die Punkt-zu-Punkt-Wanderung kann normalerweise in weniger als sechs Stunden bewältigt werden. Sie können den Zug, den Bus oder das Schiff zurück nach Interlaken nehmen oder in Brienz bleiben, je nachdem, wie eng Ihr Zeitplan ist.

Die drei Wasserfälle, die Sie auf diesem Wanderweg sehen, sind der Erschwandenbachfall, der Mülibachfall und der Giessbachfall. Sie liegen alle am Südufer des Brienzersees, und eine ist spektakulärer als die andere.

Es sei darauf hingewiesen, dass dieser Wanderweg am besten im Frühjahr, vor allem nach einem Regentag, zu erleben ist. Das Gelände könnte etwas schlammig und rutschig sein, aber die Wasserfälle werden reichlich Wasser führen und spektakulär zu beobachten sein.

Giessbachfall

Giessbachfall
Giessbachfall

Der Giessbach-Wasserfall befindet sich in der Nähe des historischen Grandhotels Giessbach und ist über Wanderwege von den umliegenden Dörfern aus leicht zu erreichen. Die meisten Schifffahrten auf dem Brienzersee führen auch in der Nähe des Wasserfalls vorbei, so dass Sie ihn auf jede beliebige Weise sehen können.

Wenn Sie in Iseltwald oder Brienz übernachten, können Sie einfach zum Wasserfall wandern. Es dauert nicht länger als eine Stunde und etwas Kleingeld, und es lohnt sich, wenn Sie erleben wollen, wie schön die Natur in diesem Teil der Schweiz ist.

In der Nähe der Wasserfälle gibt es eine Anlegestelle, so dass man mit dem Boot oder sogar mit dem Bus anreisen kann, wenn man nicht wandern möchte. Denken Sie auch daran, dass die Wasserfälle in der Trockenzeit nicht so beeindruckend sind, lassen Sie diese Attraktion also vielleicht aus, wenn Sie in einem besonders trockenen Sommermonat kommen.

Harder Kulm

Harder Kulm
Harder Kulm

Der Harder Kulm ist ein atemberaubender Aussichtspunkt oberhalb von Interlaken, der leicht mit der Seilbahn erreichbar ist. Von der Seilbahnstation Interlaken sind es nur etwa fünf Minuten bis zum Aussichtspunkt, der zu den schönsten Dingen gehört, die Sie während Ihres Aufenthalts am Brienzersee unternehmen können.

Die Seilbahn fährt etwa alle 10 Minuten, so dass die endgültige Länge der Fahrt davon abhängt, wie groß der Andrang ist. In jeder Seilbahn gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen. Wenn die Warteschlange besonders lang ist, kann es eine Weile dauern, bis man den Aussichtspunkt erreicht. Am Ende wird es sich lohnen, denn die Aussicht vom Harder Kulm ist absolut überwältigend.

In der Nähe des Aussichtspunkts befindet sich auch ein Restaurant, in dem Sie neben der herrlichen Aussicht Getränke und lokale Schweizer Köstlichkeiten genießen können.

Wo man am Brienzersee wohnen kann

Aufenthalt am Brienzersee
Unterkünfte am Brienzersee

Wenn Sie ein paar Tage in der Gegend verbringen möchten, sollten Sie in Interlaken bleiben. Das hübsche Bergstädtchen liegt eingebettet zwischen Thuner- und Brienzersee und bietet eine Fülle von unterhaltsamen und spannenden Aktivitäten. Sie können die meiste Zeit in Interlaken verbringen, Wassersport treiben und wandern, oder Sie können mit dem Zug fahren und alle Dörfer und Städte am See erkunden.

Außerdem ist zu beachten, dass Interlaken die größte Stadt in der Region ist und daher auch die meisten Unterkunftsmöglichkeiten bietet. Quantität bedeutet wettbewerbsfähige Preise, so dass Sie einige ziemlich erschwingliche Aufenthalte in Interlaken finden können. Auch Bönigen ist eine Überlegung wert – es liegt in unmittelbarer Nähe von Interlaken, direkt am Ufer des Brienzersees.

Booking.com

Wenn Sie nicht in einer belebten Stadt wohnen möchten, sondern an einem ruhigen Ort am See, sollten Sie Iseltwald in Betracht ziehen. Die hübsche Stadt liegt am Südufer des Sees und ist ein charmanter kleiner Ort. Sie ist bekannt für schöne Aussichten, tolle Wanderwege und sogar eine Netflix-Fernsehserie.

Brienz ist ein großartiger Ort für einen Aufenthalt am Nordufer des Sees. Von Brienz aus können Sie bequem mit dem Zug, dem Bus und dem Schiff in die nahe gelegenen Städte und Dörfer reisen, und in der Stadt gibt es genug zu tun, um Sie tagelang zu unterhalten.

Brienz ist bei Campern sehr beliebt, da es eine Vielzahl von Campingplätzen am Seeufer gibt und viele umliegende Berge in der Nähe liegen, so dass es ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer und Outdoor-Abenteurer ist.

Häufig gestellte Fragen zum Brienzersee

Warum ist der Brienzersee türkis?

Brienzersee Farbe
Brienzersee

Der Brienzersee ist bekannt für sein surreales Türkis, das er den Sedimentpartikeln verdankt, die durch Gletscherwasser aus der Lütschine und der Aare in den See gebracht werden. Das ist der Hauptgrund, warum die Farbe des Sees so surreal ist, aber es liegt auch daran, dass der See so unglaublich sauber ist.

Im See gibt es praktisch keine Algen, was auch der Grund dafür ist, dass die Fischpopulation fast nicht vorhanden ist. Für die Fische gibt es praktisch nichts zu fressen, weshalb es in diesem magischen See auch so wenige von ihnen gibt.

Ist es möglich, im Brienzersee zu schwimmen?

Ja, man kann im Brienzersee baden, und in den meisten Städten und Dörfern am Seeufer gibt es Strände. Wer den Brienzersee schon einmal besucht hat, weiss jedoch, dass das Baden im See nur theoretisch möglich ist.

Der See wird von Gletscherwasser gespeist und ist daher auch im Sommer recht kalt. Die Wassertemperatur steigt in den wärmsten Sommermonaten kaum über 20°C – manche Menschen schwimmen gerne in kalten Seen, aber wenn Sie lieber in wärmerem Wasser schwimmen, ist der Brienzersee wahrscheinlich zu kalt für Sie.

Eine Möglichkeit ist das Tragen eines Neoprenanzugs – dann ist es zwar etwas wärmer, aber es ist nicht ganz so angenehm wie das Schwimmen im Badeanzug.

Was ist besser zu besuchen: Brienzersee oder Thunersee?

Brienzersee Thunersee
Brienzersee und Thunersee

Das ist schwer zu sagen. Jeder See ist auf seine Weise schön, und es gibt Vor- und Nachteile, einen der beiden zu besuchen. Der Brienzersee ist schöner als der Thunersee, keine Frage, aber er ist auch kleiner und bietet weniger Inhalt für seine Besucher. Auf der anderen Seite bedeutet das auch, dass man weniger Zeit braucht, um den ganzen See zu befahren, und dass man unterwegs nicht so vielen Menschen begegnet.

Der Thunersee ist der grössere der beiden Seen und hat mehr Städte und Dörfer an seinen Ufern. Aber er ist nicht so schön wie der Brienzersee, und wegen der größeren Fläche braucht man mehr Zeit, um das gesamte Gebiet zu erkunden.

Im Idealfall können Sie beide Seen besuchen und entscheiden, welcher Ihnen besser gefällt. Vom Ostufer des Thunersees bis zum Westufer des Brienzersees dauert es nur rund eine Stunde, so dass Sie beide Seen an einem Nachmittag besuchen können.

Ist der Brienzersee einen Besuch wert?

Ganz genau! Er ist einer der schönsten Seen der Schweiz und bietet einen wahrhaft surrealen Anblick. Die Natur rund um den Brienzersee ist absolut spektakulär, und es gibt viele Naturpfade, die es Ihnen ermöglichen, den größten Teil davon zu erkunden.

Schifffahrten, Wanderwege, märchenhafte Berge, traditionelle Schweizer Häuser und zahlreiche Wasserfälle – all das ist von den meisten Städten und Dörfern am Ufer des Brienzersees aus zu Fuß erreichbar. Es ist wirklich ein spektakulärer Ort, der Sie mit seiner Schönheit beeindrucken wird, und wenn Sie leicht von der Natur fasziniert sind, gibt es keinen Zweifel, dass dies einer der besten Orte ist, die man in der ganzen Schweiz besuchen kann.

Written by Ashley Faulkes
As a twenty-year resident of Switzerland, I am passionate about exploring every nook and cranny of this beautiful country, I spend my days deep in the great Swiss outdoors, and love to share these experiences and insights with fellow travel enthusiasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert